Familienbetrieb seit 1928

Hans Heddergott
(*1904, † 1950)
1928 - 1950

Im Jahr 1928 absolvierte Hans Heddergott seine Meisterprüfung und eröffnete im selben Jahr seinen eigenen Friseursalon in der Wilhelmstraße (heute: Geschwister-Scholl-Straße) in Dingelstädt. Er arbeitete in dem Salon bis zu seinem Tod im Jahr 1950. Danach wurde der Salon von seiner Frau Elisabeth Heddergott weitergeführt (bis 1951).

Wilfried Heddergott
(*1941, † 2019)
1965 - 1991

Wilfried Heddergott wurde als zweiter Sohn von Hans und Elisabeth Heddergott in Dingelstädt geboren. Im Jahr 1955 begann er ebenfalls eine Friseurlehre und absolvierte seine Meisterprüfung im Jahr 1965. Kurz darauf übernahm er das Geschäft von Herrn Körner, welcher den Salon nach dem Tod von seinem Vater weitergeführt hatte.

Elke Opfermann
(*1968)
1992 - 2008

1992 zieht der Friseursalon Heddergott in die Brückenstraße. Dort arbeitete Wilfried Heddergott zusammen mit seiner Tochter Elke Opfermann (geb. Heddergott). Sie absolvierte ihre Meisterausbildung ebenfalls im Jahr 1992. 40 Jahre nach der Übernahme des Salons von Wilfried Heddergott, wurde der Salon renoviert und von Elke Opfermann weitergeführt. Der Salon ist bereits in dritter Generation und immer noch erfolgreich.

2014 - heute

Im Jahr 2014 wurde der Salon nochmals renoviert und auf heutige Standards angepasst.

Seit 2015 arbeitet Elke Opfermann mit Nicole Siebert (Friseurmeisterin und Kosmetikerin) als eingespieltes Team zusammen. 

DSC_0870.JPG
DSC_0011.JPG